Kutu : Mittelländischen Kunstturnertage in Liestal vom 08./09.05.2016

Noe Seifert weiter auf Kurs zur Europameisterschaft

In der Sporthalle in Liestal fanden am 8. und 9. Mai 2016 die Mittelländischen Kunstturnertage mit rund 400 Teilnehmern aus der ganzen Schweiz statt.

Ruben Baumann (2005) und Paul Peyer (2005) starteten am Samstag im Programm 2. Ruben turnte einen sehr ausgeglichenen Wettkampf und erreichte den 16. Schlussrang.

Ebenfalls mit einer Auszeichnung wurde Paul auf dem 19. Rang belohnt. In einem Teilnehmerfeld von 38 Turnern zeigte Paul sein Können am Pferdpauschen. Für seine einwandfreie Übung holte er sich die Bestnote von 14.500 Punkten an diesem Gerät.

Im Feld der 33 Teilnehmer im Programm 3 startete Janis Nyffeler (2003). Wie zu Beginn der Wettkampfsaison turnte Janis seine Übungen wiederum sauber und konstant. Die guten Leistungen verhalfen ihm auf den guten 18. Platz.

Auf dem 7. Rang beendete Luca Murabito (2003) seinen Wettkampf im Programm vier mit einer Auszeichnung. Leider gelangen nicht alle Übungen nach seinen Wünschen.

Mit guten Voraussetzungen startete Noe Seifert (1998) am frühen Abend im Programm 6. Das hohe Niveau der 32 Wettkämpfer verlangte fehlerfreie Übungen um das Ziel aufs Podest zu erreichen. Mit hervorragenden Leistungen an allen Geräten schaffte Noe den Sprung auf den 2. Rang. Die Mittelländischen Kunstturnertage sind für Noe eine gute Vorbereitung auf die bevorstehenden Europameisterschaften in Bern. Die definitive Entscheidung für die Teilnahme wird von den Trainern in Magglingen Mitte Mai entschieden.

Am Sonntag, 9. Mai 2016 gingen unsere jüngsten Turner an den Start. Jens Fleischli (2008), Jonathan Schegg (2008), Sandro Freda (2009) und Jonas Kathriner (2008) bestritten den Wettkampf im Einführungsprogramm. Dank der guten Leistungen ergattert sich Jens, Jonathan und Sandro eine der begehrten Zweige. Jonas konnte weitere Wettkampferfahrungen sammeln.

Als letzte Gruppe starteten die Turner aus dem Programm 1. Nevio de Salvador (2008), Anthony Amrein (2008), Tim Jente (2008) und Swen Zimmermann (2005). Die vier Jünglinge konnten ihre Leistungen aus den letzten Wettkämpfen verbessern. Mit einer Auszeichnung schloss Nevio den Wettkampf ab. Anthony, Tim und Swen beendeten den Wettkampf im guten Mittelfeld des starken Teilnehmerfeldes.

Bericht und Bilder: Charly Zimmerli