Polysport-Reise vom 07.09.2014

Bericht   Fotos

Voller Vorfreunde auf einen erlebnisreichen Tag trafen wir uns am Bahnhof in Aarau. Entgegen dem bisherigen Wetterverlauf dieses Sommers, war uns Petrus wohlgesinnt. Kaum hatte sich der Zug in Bewegung gesetzt, wurden auch schon die ersten kulinarischen Köstlichkeiten ausgepackt. Es gab Wildfleisch, selbstgebackener Zopf und die obligaten Weisswürste aus der Thermoskanne durften natürlich nicht fehlen.

In Biel angekommen machen wir uns auf den Weg in Richtung Magglingen. Welches wir mit der Seilbahn rasch erreichten. Danach führte uns Cyrill zielsicher in Richtung Twannbach-Schlucht. Unterwegs machte sich bald der Hunger bemerkbar. Unsere „Jungschi-Crew“ und unser angehender Arzt konnten sich als Fachleute im „Feuern“ auszeichnen. Dank ihrem tatkräftigen Einsatz, lagen unsere Grilladen schon bald über dem Feuer. Nachdem alle satt waren, konnte die Wanderung mit Ausblick auf den Bielersee weiter gehen. Bevor wir jedoch in die malerische Schlucht hinabstiegen, brauchten wir wiederum eine kleine Stärkung und kehrten noch einmal ein.

Als wir ohne grössere Zwischenfälle in Twann ankamen, führte uns ein Wegweiser in den Rebberg. Schliesslich haben wir unser Reisedatum aus einem speziellen Grund festgelegt. Bei der Twanner-Weinstrasse eingetroffen, fasste jeder ein Weinglas damit die edlen Tropfen degustiert werden konnten. Als kleinere und grössere Weinkenner machten wir uns auf den Weg zum Schiffssteg. Von dort ging es via Biel zurück in Richtung Heimat.

Yves Wiederkehr