Trainingslager des SATUS Schweiz der Kunstturner und Geräteturnerinnen in Niederlenz 14.-19. Juli 2014

Das Trainingslager startete am Montag, 14. Juli 2014 im Aargauischen Turnzentrum in Niederlenz. Um 08.15 Uhr begrüsste Charly Zimmerli die 55 Turnerinnen und Turner sowie alle Leiterpersonen.

Nach einem konzentrierten ersten Training, welches dreieinhalb Stunden andauerte, durften wir alle die erste Belohnung einsacken: ein leckeres Mittagessen in der Unterkunft in der Mehrzweckhalle in Lenzburg. Für die kommenden sechs Tage durften wir in der sauberen und guteingerichteten Zivilschutzanlage essen, schlafen und spielen.

Täglich wurde in zwei Trainingseinheiten, dies sind 5 ½ Stunden, in der perfekt eingerichteten Trainingshalle im Turnzentrum trainiert. Hier konnten wir intensiver und länger trainieren als es uns sonst möglich ist. Die vorhandene Infrastruktur erlaubten uns, dass neue Elemente viel einfacher und risikoärmer geübt werden konnten. Schnell kamen die ersten Erfolge. Salto, Überschlag, Handstand, Spagat usw. Jeder einzelne arbeitete an seinen Zielen. Aber auch an der Grundschule gefeilt und das Gekonnte verfeinert.

Wir profitierten viel; das gesamte Leiterteam war bemüht, aus jeder Turnerin und jedem Turner das Beste herauszuholen. Herzlichen Dank an Jana, Manuel, Markus, Charly, Marlis, Aida, Raphael, Melanie, Romana, Doris, Margrit, Marisa, Timo und Roman.

Natürlich wird bei alldem auch der Zusammenhalt, die Freundschaft zwischen den Turnenden und nicht zuletzt die Selbständigkeit der Mädchen und Knaben gefördert.

Am Freitagnachmittag erwartete uns eine Überraschung im Turnzentrum. Lucas Fischer, Vize-Europameister 2012 am Barren, erstattete uns einen Trainingsbesuch.

Am Freitagnachmittag erwartete uns eine Überraschung im Turnzentrum. Lucas Fischer, Vize-Europameister 2012 am Barren, erstattete uns einen Trainingsbesuch.

Das Lager war eine tolle Erfahrung für alle Beteiligten. Der grosse Aufwand hat sich mehr als gelohnt. Für die ganz jungen Turnerinnen und Turner, die erst sieben Jahre alt sind, waren die sechs Tage ein langer Zeitraum ohne Eltern. Doch es haben sich wirklich alle von ihrer besten Seite gezeigt und die Woche selbständig bewältigt, ein grosses Lob euch allen!

Ausser Muskelkater, müden Augen und Blasen gab es nichts zu bemängeln. Kein Unfall mit grösseren Verletzungen. So muss ein Lager zu Ende gehen! Das Trainingslager war ein voller Erfolg.

Wir schauen auf eine spannende, intensive Woche mit sportlichen Erfolgserlebnissen und schönen Momenten zurück.

Es hat uns auf jeden Fall sehr gefreut, dass sich so viele Turnerinnen und Turner für dieses freiwillige Lager angemeldet haben. Vielen Dank den Eltern für das entgegengebrachte Vertrauen.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Küchencrew für die kulinarischen Leckerbissen.

Wir wünschen allen weiterhin viel Freude und Spass am Kunstturnen. Auf Wiedersehen im 2015 in Niederlenz!