Nothilfekurs – Erste Hilfe vom 23.02.2013

Bericht  Fotos

 Auszug aus Online-Ausgabe der Verbandszeitschrift Samariter (982kB)

Nothilfekurs – Erste Hilfe - Wissen für die Sporthalle

Unter dem Motto: Was tun bei Sportverletzungen oder in einer Notfallsituation? fand am 23. Februar 2013 der praktische Teil der Weiterbildung des Sportverein SATUS Oberentfelden statt.

Vor allem Sport- und Hilfsleitern wurde die Möglichkeit geboten Erste-Hilfe-Wissen spezifisch für Sportverletzungen zu erlernen, aufzufrischen oder zu vertiefen, damit dies bei einem Zwischenfall umgesetzt werden kann.

Unter den 17 Teilnehmern befanden sich vor allem Riegen- und Gruppenleiter aus unserem Verein.

Der Kurs bestand aus zwei Teilen, welche alle Teilnehmer absolvierten: Der Theorie- und der Praxisteil, welche die vorgeschriebenen Module vom offiziellen Nothelferkurs (Samariterverein) beinhalteten.

Diesen bot der Sportverein SATUS Oberentfelden in Zusammenarbeit mit dem Samariterverein Entfelden an.

Die Theorie legten alle erfolgreich mit dem neuen eLearning System des Samaritervereins ab und wurde mit dem „Sternenlauf“ des Samaritervereins überprüft.

Die Teilnehmer übernahmen Ersthelferrollen, schätzten Notfallsituationen richtig ein und leiteten lebensrettende Massnahmen ein. Das Reanimieren an Übungspuppen wurde aufgefrischt und von allen Teilnehmenden ausprobiert. Mit viel Begeisterung wurde das AED Gerät erprobt.

Andrea Müller freute sich sehr, 17 Helfer für die Durchführung des Anlasses gewinnen zu können. Die Helfergruppe bestand unter anderem aus Mitgliedern des Sportverein SATUS Oberentfelden und deren Eltern, welchen an dieser Stelle recht herzlich für ihren Einsatz gedankt wird. Die Qualität der Instruktionen war hoch, da diese von medizinisch ausgebildetem Personal wie Notärztinnen, Rettungssanitäter, Pflegefachleute erteilt wurden. Der Präsident des Samariterverein Entfelden, Peter Dätwyler, und Gesamtleitung TA, Anita Spörri, standen beratend zur Verfügung und achteten darauf, dass die Informationen und Instruktionen dem Nothilfekurs entsprachen. Die Auswertung der Theorie wurde ebenfalls vom Samariterverein vorgenommen. Die Messlatte an diesem Kurs wurde weit über das notwendige Wissen zum Bestehen des Nothelferkurses gelegt, und forderte die Teilnehmer entsprechend. Die Verantwortlichen des Vereins bedanken sich bei Andrea Müller herzlich für den perfekt organisierten und ausführlich gestalteten Kurstag. Am Ende des Tages waren zwar alle entkräftet, aber glücklich und in einem Punkt einig: Die Teilnahme hat sich gelohnt, auch wenn der eine oder andere Muskelkater vom vielen Reanimieren hatte.

Andrea Müller