Leichtathletik Sommerlager in Magglingen vom 11.-15.07.2011

Intensives SATUS Sommerlager der Leichtathleten am „Ende der Welt“

Nach dem wir in Magglingen ankamen, besichtigten wir zuerst einmal die ganze Anlage und gingen danach zum Mittagessen. Es gab immer fünf verschiedene Menus, dass auch ja jeder etwas isst.

Jeder von uns bekam eine Karte, um in unsere Zimmer zu gelangen. Ebenfalls war sie dazu geeignet, Geld drauf zu laden, damit wir bei den Anlagen etwas kaufen konnten. Naja, dies war nicht für alle so eine gute Idee. Der erste, der etwas kaputt machte, war natürlich einer unserer Oberentfelder, welcher die Karte zum Aufladen in den Schlitz für die Noten schob, anstatt in den Schlitz für die Karte. Da die Karte durch die Wärme im Automaten geschmolzen ist, musste zwei Tage später extra ein Monteur kommen, um den Automaten zu reparieren.

Natürlich betrieben wir auch jeden Tag am Morgen und am Nachmittag Sport. Wir konnten immer am Morgen zwei Disziplinen und am Nachmittag zwei andere betätigen. Die Leiter filmten uns beim Sprint, um uns am Abend zu zeigen, was wir richtig und was falsch gemacht haben. Vor und nach dem anstrengenden Training machten wir meistens Spiele, um uns aufzuwärmen und uns näher in den Gruppen kennen zu lernen.

Weitere aufschlussreiche Bilder sowie interessante Informationen sind auf www.satus-sommerlager.ch abrufbar.

Dem Leiterteam danken wir herzlich für die tolle Lagerwoche.

Tina Lüscher, Leslie Meyer, Alina Thürig