Getu Besuch KINDERZELT am 25.05.2008

Bericht / Fotos

Das KINDERZELT: Ein Erlebnis für Kinder und Familien

Das KINDERZELT bietet Klein und Gross verschiedene, altersgerechte Programme für einen unterhaltsamen Nachmittag. Es treten nicht nur etablierte Kinderunterhalter auf, sondern auch junge Talente aus der jeweiligen Region. Eine Schar Turnerinnen der Geräteriege des Sportverein SATUS Oberentfelden zeigten ihr Können am letzten Mai-Sonntag im Schachen in Aarau.

Vier Wochen vor dem Auftritt studierten die beiden Leiterinnen Martina und Mannu mit uns einen sportlichen Reigen mit Physiobällen und Bodenmatten ein. Am Mittwoch vor der Aufführung waren wir gespannt ob alles klappen würde, denn eine solche Aufführung in einem Zirkuszelt durften wir noch nie erleben. Aufgeregt warteten wir am Sonntagmorgen alle verschlafen vor dem Zelt. Nach einer kurzen Rundschau durchs Zelt, wärmten wir uns ein. Da holte uns der Kinderzelt Direktor Stefan Schärli zum Proben auf die Bühne. Schon beim Aufstellen merkten wir, dass die Bühne kleiner war als uns vorausgesagt wurde. Um Punkt elf Uhr Mittags begann die Vorstellung. Alle Besucher und TurnerInnen sassen auf ihren Plätzen. Der Zirkusdirektor betrat mit Zirkusmarsch und bekleidet in einem nostalgischen schwarzen Frack, Zylinder und Reiterstiefeln die Bühne und begrüsste die kleinen und grossen Gäste. Vor uns zeigten der Kinderzirkus Arabas aus Bremgarten und die Dancefactory aus Rupperswil ihre Darbietung. Wir waren das Finale vor der Pause. Im Aufenthaltsraum gab es Sandwiches und etwas zu trinken. Nach zwanzig Minuten Pause ging es im überhitzten Zelt weiter. Witzige und besinnliche Songs für die ganze Familie präsentierte Ueli Schmezer mit seinem Kollegen Michael Hörr. Nach seiner Zugabe durften alle Beteiligten noch einmal auf die Bühne. Alle drei Gruppen und die beiden Sänger verabschiedeten sich mit dem Zirkusdirektor unter tosendem Applaus und lauten Fanfaren von der Bühne. Es war für uns Geräteturnerinnen ein unvergessliches Abenteuer. Ein Herzliches Dankeschön an Mannu und Martina für die tolle Atmosphäre und die gute Betreuung am Sonntag. Für den Materialtransport half uns Urs Lüscher, Merci!