Turnen für jedermann: Turnfahrt 08./09.09.2007 ins Heidiland

Am Samstagmorgen um 7 Uhr ging die Fahrt mit neun gutgelaunten TurnerInnen los Richtung Zürich. Nach einem Kaffeehalt in der Raststätte Herrliberg erreichten wir unser erstes Etappenziel, den Bahnhof in Ziegelbrücke. Dort fassten wir SBB-Velos und nahmen die Route 9, entlang dem Walensee, unter die Räder. Mal gemütlich, mal etwas rasanter genossen wir die Fahrt per Muskelkraft und die schöne Aussicht über den See bis Walenstadt. Dort liessen wir uns das Mittagessen aus dem Rucksack schmecken und versuchten unsere doch schon etwas schmerzenden „Füdlis“ zu lockern. Wir genossen die Mittagspause bei schönstem Wetter, um dann unsere Fahrt auf zwei Rädern doch noch fortzusetzen.

Der Seez entlang radelten wir nach Sargans, wo wir das Schloss bei einer Führung besser kennen lernten. Nach dieser Führung brachte uns der Kleinbus nach Tannenheim in den Flumserbergen, wo wir im Hotel Mittenwald unsere Zimmer bezogen. Das schöne Wetter lockte uns auf die Minigolfanlage direkt beim Hotel. Während die meisten mit der Eternitbahn grosse Mühe bekundeten, zog Beni mit etlichen 1-er Schlägen uneinholbar davon.

Das hervorragende Nachtessen liessen wir uns gerne schmecken und liessen den ereignisreichen Tag ausklingen.

Am Sonntagmorgen stärkten wir uns am Frühstücksbuffet für die bevorstehende Wanderung. Zu Fuss oder teilweise mit der Sesselbahn erreichten wir alle den Maschgenkamm. Von dort führte ein Panoramaweg zur Seebenalp. Leider war der Nebel so dicht, dass wir die Sicht auf die Churfirsten nicht wirklich geniessen konnten.

Die Sonne setzte sich erst nach dem Mittagessen auf der Seebenalp durch, sodass wir von ihren wärmenden Strahlen wenigstens auf dem Weg zurück nach Tannenheim profitieren konnten.

„Eine gelungene, schöne Turnfahrt“, war das einstimmige Echo während der Heimfahrt. Vielen Dank dem Organisator Martin Arnold und dem Fahrer Beni Zweidler!

Erika Boiteux

[ zurück ]