10. Geräteturn-Frühlingswettkampf vom 29.04.2006

Bericht / Rangliste / Photos

Am letzten Wochenende im April trafen sich Turnerinnen und Turner verschiedener Riegen aus der näheren und weiteren Umgebung zum Geräteturn-Frühlingswettkampf. Zwei neue Riegen konnten wir in diesem Jahr begrüssen. 190 Turnerinnen und Turner waren bereit sich an den verschiedenen Geräten wie Ring, Reck, Sprung, Boden sowie die Turner am Barren zu messen.

Bereits um 8.30 Uhr liefen die Turnerinnen und Turner der Kategorie 1 zum Einmarsch in die Turnhalle. Nervös waren die Jüngsten, denn zum Teil turnten die Kinder ihren ersten Wettkampf. Die Wertungsrichter waren bereit und der Wettkampf konnte beginnen.

Bis zur Mittagspause turnten alle der Kategorie 1 + 2 und schon bald wurden die Medaillen verteilt.

Nach der Mittagspause waren die Turnerinnen und Turner der Kat. 3 und 4 bereit für Ihren Einsatz. Nach diesen Durchgängen wurden die Wertungsrichter des Brevet 1 verabschiedet und die Wertungsrichter des Brevet 2 nahmen auf den Stühlen Platz für das Werten der Kategorien 5 – 7.

Gegen 17.00 Uhr war der Wettkampf abgeschlossen und die Medaillen aller Kategorien waren verteilt. Die Geräte wurden mit vereinten Kräften wieder verräumt.

Viele emotionale Momente erlebten die Jugendlichen auch an diesem Wettkampf. Das Wettkampfglück wie auch das –Pech wurde zu Hauf in Anspruch genommen.

Für die Turnerinnen und Turner aus unserer Riege war der Wettkampf ein Erfolg, konnten wir doch eine Goldmedaille und diverse Auszeichnungen im Sportverein behalten.

Nun heisst es in allen Riegen, trainieren für die nächsten Wettkämpfe. Sprungkraft, Beweglichkeit und Körperspannung muss in den nächsten Trainings vermehrt trainiert werden.

Die Turnerinnen und Turner wurde aus unserer Festwirtschaft zum Zmittag mit Wienerli und Brot verpflegt. Bei Kaffee und Kuchen aber auch mit Wienerli und Brot und verschiedenen Getränken wurden die Zuschauerinnen und Zuschauer verwöhnt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlebten einen sportlichen und fairen Wettkampf, der ohne grössere Verletzungen durchgeführt werden konnte. Wir freuen uns bereits heute schon auf das nächste Mal.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, die es den Kindern ermöglichten einen spannenden und erfolgreichen Wettkampf zu turnen.

Aber auch ohne die Unterstützung der zahlreichen Sponsoren, käme ein solcher Wettkampf nicht zu Stande. Herzlichen Dank für die Bereitschaft und für das Engagement an unsere Jugend.

Doris Furrer