LA Jugenfinal Gümligen 14. September 2003 - Bericht

Photos

Bei schönstem Wetter trafen sich 18 qualifizierten Leichtathleten und ihre Begleiter am frühen Sonntagmorgen, um den letzten wichtigen Wettkampf in Angriff zu nehmen. Unsere Reise führte nach Gümligen in den Kanton Bern. Etwas zu früh kamen wir an unserem Ziel an. Die jungen Leichtathleten wurden sofort von Dani angetrieben, zum Einlaufen verknurrt. An diesem Wettkampf sollten nochmals alle ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Punkt 10.00 Uhr begannen die Wettkämpfe, die Nervosität bei Athleten und Leiter stieg an. Ueberall konnte man motivierte Kinder bei ihren Disziplinen beobachten. Bei den Grossen gab es ab und zu ein enttäuschtes Gesicht, wenn man keine Bestleistung verzeichnen konnte, aber nach dem Wettkampf sah man wieder zufriedene Gesichter. Beim Rangverlesen stieg die Spannung natürlich bis ins Unermessliche. Die Resultate von unseren Athleten konnten sich durchaus sehen lassen. In der Kategorie Jugend A erreichte Philipp Röthlisberger den guten 2. Rang. Bei den Jugend B Athleten die alle mit dem Handicap jüngerer Jahrgang in den Wettkampf stiegen, konnten wir die tollen Plätze 2 und 3 durch David Diefenbacher und Stefan Gehri feiern. Bei den Jüngeren mit den Jahrgängen 94 erreichte Joel Burgherr den tollen 2. Rang. Unser Crack Kevin Gasser konnte wegen einer Grippe nicht seine Bestleistungen zeigen, er erreichte dennoch den hervorragenden 5. Rang. Bei den Mädchen erreichte Rahel Burgherr in der Kategorie Schülerinnen A den tollen 3. Rang. In der Kategorie Schülerinnen B verpasste Anja Regna den Podestplatz um winzige 8 Punkte und landete auf dem undankbaren 4. Platz.

Den ersten Rang belegten wir aber sicher mit unserem Top Outfit, wir durften nämlich zum ersten Mal unsere neuen Trainer präsentieren. Die neuen Dresses der kleinen Leichtathleten trugen natürlich auch zur Aufmerksamkeit vieler Zuschauer bei. Die bewundernden Blicke für unsere schönen Trainer und Dresses werden wir sicher in guter Erinnerung behalten.

Abschliessend können wir feststellen, dass die Leistungen aller beteiligten Oberentfelder Athleten gut bis sehr gut ausgefallen sind. Für uns zeigen diese Resultate, dass wir auf dem richtigen Weg sind und gibt uns Motivation weiterhin seriös zu traineren.

zurück ]