Leichtathletik Schüler - Wettkampfsaison 2001

Die Wettkampfsaison der Leichtathleten ist bereits Vergangenheit. Die Saison begann für 5 Athleten mit den Staffelmeisterschaften in Baden. In der Disziplin Staffel Schüler A 5 mal frei starteten Stefan Gehri, Thomas Stalder, David Diefenbacher, Kasim Giumma und Benjamin Landis in die neue Saison. Nach einem missglückten Vorlauf retteten sich die 5 Athleten doch noch in den Final. In diesem Lauf gaben alle 5 ihr Bestes und sie durften stolz sein auf den 4. Schlussrang, mit immerhin 4 Athleten, die nächstes Jahr noch einmal in der selben Kategorie antreten können.

Gruppenfoto so wird's gemacht worauf man achten muss

Als nächstes standen die Kantonalen Schülermeisterschaften in Muri auf dem Programm. Wie jedes Jahr findet am gleichen Sonntag auch der schnellste Oberentfeldner statt. Einige Athleten entschieden sich an diesem Wettkampf mit zu rennen. Dieser brachte auch einige gute Resultate für unseren Verein. Zum Beispiel die Siege von Maruan Giumma, Stefanie Fleck, Safija Giumma.

An den Kantonalen Schülermeisterschaften in Muri erreichte Rahel Burgherr den 1. Rang im Hochsprung mit der Höhe von 1.30 m und ist somit Kantonale Meisterin in ihrer Kategorie. Im Kugelstossen erkämpfte sie sich die Bronzemedaille. Bei den Kleinsten erreichte Jodok Stähli den sehr guten 4. Rang im Weitsprung.

Am 9. Juni stand der Jugitag in Oftringen auf dem Programm. Wie jedesmal in Oftringen regnete es wie aus Kübeln. Die Leistungen waren dementsprechend. Dennoch konnten wir viele Medaillenplätze erreichen: Zum Beisp. Rahel Burgherr 2. Rang, Jodok Stähli 1. Rang, Lukas Häggi 3. Rang, Simon Blaser 2. Rang, Mario Umbricht 2. Rang, Benjamin Landis 3. Rang.

Der Jugendmehrkampf im Schachen Aarau war der nächste Wettkampf, wie bald jedesmal wieder bei schlechtem Wetter. Die Leistungen waren aber auch hier sehr gut.

Der letzte Wettkampf vor den Sommerferien war wieder in Muri. Hier ging es um die Qualifikation für den Kantonalen Erdgas-Cup. Viele unserer Athleten erreichten die geforderte Punktzahl und durften im August in Buchs zum Kantonalen Final antreten.

Der Erdgas-Final in Buchs fand endlich unter sehr guten Bedingungen statt. Das Wetter war super nur fast ein bisschen zu heiss. Unsere Truppe kämpfte verbissen um jeden Punkt. Leider reichte es am Schluss nur für einen Podestplatz, nämlich den dritten Rang durch Joel Burgherr. Seine Schwester Rahel erreichte in ihrer Kategorie den guten siebten Platz. In der jüngsten Mädchenkategorie konnten wir noch einen 5. Rang von Kristina Milojevic feiern.

Der letzte Wettkampf der Leichtathleten war der Jugendfinal in Uster. Hier trafen sich die qualifizierten Athleten aus der ganzen Schweiz. Unter grossem Applaus feierten wir einen Doppelsieg bei den jüngsten Knaben, nämlich 1. Rang Jodok Stähli, 2. Rang Lukas Häggi. Leider verlässt Jodok Stähli unsere Riege, die Familie wohnt jetzt im Kanton Schwyz. Wir hoffen aber, dass er nächstes Jahr in Genf wieder mit dabei ist, und um seinen errungenen Pokal kämpfen kann.

Der Sponsorenlauf am 23. September war für die Leichtathleten ein voller Erfolg. Nur zwei Athleten müssen den Lauf an unserem Verschiebungsdatum bestreiten. Alle anderen rannten am Sonntag um die Sponsorenbeiträge möglichst hoch zu halten. Der Lohn dafür, wird nächstes Jahr eine Reise nach Rust sein.

Nach den Herbstferien beginnt unser Wintertraining in der Halle. Dort wird vermehrt Kondition und Kraft trainiert. Für die Aelteren wird es wahrscheinlich ein zusätzliches drittes Training geben. Wir haben in dieser Wettkampfsaison gemerkt, dass es an Verschiedenem mangelt, sei es an Kraft oder Kondition.