Polysport-Reise 2001 - 30.09.2001

Am Sonntag, 30. September 2001 zog's uns nach Sparenmoos ob Zweisimmen. Morgens war's sehr bedeckt, ja es regnete sogar. Aber wir waren zuversichtlich, denn schliesslich wäre es das erste Mal gewesen, dass das Wetter nicht mitspielen würde.
Anyway, ab Olten wurde uns ein Morgenessen im Zug serviert. Und bald darauf fing auch schon der "Frühschoppen" an, die Kehle runterzustürzen. Bis Spiez waren wir bereits "leergetrunken". Sowas! Wir besorgten uns schnell neues Bi(e)rnensäftli und fuhren das Simmental hinauf bis Zweisimmen. Mit dem Bus weiter bis Sparenmoos, wo uns bereits ein herrlicher Sonnentag erwartete.

(klicken Sie auf ein Bildchen, um die grössere Version zu laden)
 

Tja, mit wandern war diesmal nichts, dafür kosteten wir bei Älplermagronen eins, zwei, drei....Gurten. Ihr kennt ja das Open-Air da bei Bern ? Genau, damit hat's nichts zu tun. Nach ein paar Kafi Amaretto bzw. Hüüskafi traten wir bereits die Rückreise mit "Hindernissen" an. Wir bestiegen also ein Trottinett, jeder eines, versteht sich wohl ?! Da brausten wir so runter, zum Teil schnell zum Teil noch schneller. Und wie's auch so kommt, flog natürlich jemand voll auf die Schnauze. Und wehr wohl ? Tinu. Ich glaube Jahr ein Jahr aus ist Tinu der, der am meisten wegen Unfällen vom Training wegbleibt. Zum Glück war's halb so schlimm, denn er kam bereits wegen eines Autounfalles schon angeschlagen auf die Reise mit.
Zurück in Spiez wanderten wir doch tatsächlich noch 10 min. bis zum Schiffsteg hinunter. Böötli fahren bis Thun bei herrlichem Sonnenschein.
Natürlich konnten es zwei Polysportler nicht lassen 2 junge Fräuleins anzumachen. Als dann die 30-jährige Mutter noch dazukam, wurde es auch für die anderen Polysportler interessant. Den Rest unterliegt völliger Zensur.

Auf alle Fälle hatten's wir luschtig und werden auch das nächste Jahr wieder von Dannen ziehen...

[ zurück ]